Kasseler Frühlingserwachen 2016 gut besucht

Beste Einkaufslaune trotz kühlen Wetters

Viele tausend Menschen aus Kassel und der Region strömten am 19. und 20. März zum Frühlingserwachen in die Kasseler City – und das trotz kühler Temperaturen, bei denen man die Winterjacke leider noch nicht im Schrank lassen konnte. Dennoch (oder vielleicht gerade deswegen) ließen sich die Besucher von den Modetrends für die warme Jahreszeit inspirieren und waren an beiden Tagen in bester Shopping-Laune.

Auch die liebevoll gestalteten österlichen Artikel auf dem parallel stattfindenden Ostermarkt, der bis zum Karsamstag geöffnet hatte, kamen gut an. Hier sorgte außerdem ein farbenfrohes Blütenmeer für einen Vorgeschmack auf die kommenden Frühlingswochen.

Ein weiterer unübersehbarer Farbtupfer – und wahrscheinlich das beliebteste Fotomotiv in diesem Jahr – waren die beiden als Schmetterling und Raupe verkleideten Stelzenläufer, die am Sonntag über den Köpfen der Besucher durch die Innenstadt zogen. Eine noch bessere Übersicht hatten wohl nur die Fahrgäste des Riesenrads auf dem Königsplatz, die aus der Vogelperspektive auf den Ostermarkt und die dort ausgestellten Tuning-Fahrzeuge blicken konnten.

Auch an anderen Orten in der Innenstadt – beispielsweise in der Wilhelmsstraße – zogen die in großer Zahl präsentierten Fahrzeuge auf zwei und vier Rädern die Blicke der Besucher an. Neben aktuellen Auto- und Motorradmodellen gab es auf der Oldtimer-Ausstellung auch eindrucksvolle Vehikel aus längst vergangenen Zeiten zu bewundern. Erstmals dabei waren in diesem Jahr Wohnmobile, während die von den Städtischen Werken ausgestellten Elektrofahrzeuge einen Blick in die Zukunft der Mobilität ermöglichten. Selbst mobil werden und dabei seine Geschicklichkeit auf die Probe stellen konnte man auf dem Segway-Parcours, der auf dem Opernplatz aufgebaut war.

Abgerundet wurde das Kasseler Frühlingserwachen durch ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm mit Darbietungen für Groß und Klein. So begeisterte „Herr Müller“ mit seiner Gitarre vor allem die kleinen Besucher, während die Tanzschule Dance United Zuschauer aus allen Generationen anzog.

Sowohl die Innenstadt-Händler als auch die Standbetreiber des Ostermarkts zogen eine positive Bilanz des Shopping-Wochenendes, bei dem die vorwiegend nordhessischen Besucher wieder einmal unter Beweis stellten, dass sie sich auch bei kühlen Temperaturen nicht vom Feiern und Genießen abhalten lassen!

Das Frühlingserwachen 2016 wurde freundlich unterstützt von:

Citykaufleute Kassel | Quartier Wilhelmsstraße | Citymanagement Kassel

 

Logo: Kassel Marketing

Kassel ist klasse